Volkstrauertag 2020

Seit 1952 gedenken wir in Deutschland, immer zwei Sonntage vor dem ersten Advent, der Opfer grausamer Gewaltherrschaft. – Aber wer kann heute tatsächlich noch aus eigener Erfahrung mitreden und vor allem, wer kann heute etwas spontan darüber sagen, ohne ins Netz zu gehen, oder anderwärtig nachzuschlagen.

Damals beschäftigte man sich oft nicht mit Vergangenem und die Menschen haben vergessen. So folgte auf den ersten Weltkrieg, 21 Jahre später, der zweite Weltkrieg.

Damit dies niemals mehr passiert, gedenken wir seither jedes Jahr unseren Toten zum Volkstrauertag.

Berthold Brecht hat einmal gesagt:

„Der Mensch ist erst dann wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.“

In den vergangenen Jahre sind einiger unserer Erfttaler Schützen und auch Schützen aus ganz Neuss, der Einladung des Bürgermeister Rainer Breuer und der Stadt Neuss, gerne gefolgt, um auf dem Hauptfriedhof am Soldatengrab und am Ehrenmal der Toten zu gedenken.

Leider ist uns dieses Jahr nicht möglich und musste kurzfristig abgesagt werden.

Dennoch möchten wir dies hiermit in digitaler, aber nicht minder respektvoller Weise tun. Nehmt Euch vielleicht, und das nicht nur am Volkstrauertag, ein paar Minuten Zeit, damit solche Grausamkeiten der letzten, aber auch der noch weltweit bestehenden Kriege, niemals mehr einen Platz bei uns finden.

Wir wünschen Ihnen trotz der aktuellen Beschränkungen einen angenehmen Start in die Woche und bleiben Sie gesund!

Pressemitteilung zum Download

DOWNLOAD